Kategorie: Newsletter

Newsletter 20/21

Liebe Gemeindeglieder, liebe Mitarbeitende,

das Wetter wird stabiler und so werden wir es wagen, die Konfirmation am Sonntag auf der Schneckenmatt zu feiern!

Auch die Gemeinde ist herzlich dazu eingeladen: Sonntag, 18.7., 10:30 Uhr, Parkanlage Schneckenmatt. Es gelten die üblichen Regeln zu Kontaktdaten, Maskenpflicht und Abstand – Ihr kennt das ja. Ein paar Sitzplätze für Gemeinde können wir bereitstellen, wer sicher gehen möchte, kann sich einen Stuhl mitbringen. Wir freuen uns sehr für die Jugendlichen! Nehmt sie doch in Eure persönliche Fürbitte mit auf.

Der Gottesdienst ist mit Bänkestellen, Ordnungsdienst usw. sehr aufwendig – deshalb eine Bitte: Wer hat am Sonntag Zeit und kann uns beim Aufbau und Abbau helfen? Aufgebaut wird ab 8 Uhr, abgebaut direkt nach dem Gottesdienst. Der Kirchengemeinderat freut sich über jede helfende Hand! Bitte meldet Euch telefonisch oder per Mail bei mir. Danke für Eure Hilfe!

Ein kleiner Rückblick: Am vergangenen Sonntag haben wir mit voll besetzter Kirche einen wunderschönen musikalischen Gottesdienst gefeiert. Ein großes Danke schön an Hanna Schmal, Till Eckardt, Anne und Christian Daxer und Jörg Backeberg. Es ist zurzeit so wenig möglich, da tut so ein Gottesdienst besonders gut!

Am kommenden Freitag (23.7.) ist dann um 19 Uhr Männergottesdienst Tankstopp in der Kirche und am Sonntag, 25.7.feiern wir Familiengottesdienst. Wir feiern wieder zwei Gottesdienste: Um 10 Uhr und um 11 Uhr. Im zweiten Gottesdienst werden die neuen Konfirmand:innen vorgestellt. Herzliche Einladung zu den Gottesdiensten! Sie stehen unter dem Thema: „Gott, dein guter Segen!“. Bei gutem Wetter wollen wir nach den Gottesdiensten auch wieder ein Kirchenkaffee auf dem Kirchplatz anbieten und vor allem faire Waren verkaufen.

Wir freuen uns auch, dass sich das Gemeindezentrum wieder belebt: Die Krabbelgruppe trifft sich seit einigen Wochen wieder, es findet wöchentlicher Taufunterricht statt, das Café Welcome des FSB möchte wieder starten und getanzt wird auch… Es ist schön, dass das Leben wieder einkehrt! Auch die Scouts und die Geckos treffen sich wieder auf dem Scoutplatz und machen schöne Aktionen und Gruppenstunden.

Eine große Bitte haben wir noch: Wir haben gemerkt, dass es für die Kirchenältesten zu viel wird, den Corona-Ordnungsdienst und das Kirchenkaffee alleine zu bewältigen. Deshalb die Frage: Wer hat Zeit und Lust, uns beim Kirchenkaffee zu unterstützen? Wir brauchen da dringend Hilfe! Bitte meldet Euch bei mir oder den Kirchenältesten. Danke!

Der Rest wie immer:

Wer Hilfe braucht, ein Gespräch möchte, Fragen hat… der kann sich einfach bei uns melden! Entweder per Mail (gengenbach@kbz.ekiba.de) oder per Telefon (07803-4236).

Wer noch jemanden kennt, der den Newsletter gerne erhalten möchte, meldet sich bitte bei mir. Wer den Newsletter nicht erhalten möchte, meldet sich bitte auch einfach bei mir und wird selbstverständlich sofort aus dem Verteiler gestrichen.

Und wer noch einen Beitrag, eine Information…, der/die für uns alle wichtig ist, kann mir das gerne schicken. Ich veröffentliche es dann in der nächsten Ausgabe.

Bleibt behütet!

Eure

Deborah Martiny

Newsletter 19/21

Liebe Gemeindeglieder, liebe Mitarbeitende,

heute kommt wieder der Gemeindenewsletter! Ich hoffe, es geht Euch allen gut.

Auch für uns in der Kirche hat sich nochmal einiges geändert. Die Beschränkungen für kirchliche Treffen werden immer mehr gelockert. So konnten wir auch unser Kirchenkaffee wieder starten – bis auf weiteres nur draußen (also nur bei gutem Wetter). Aber das ist ja jetzt im Sommer besonders schön. Hier ein kleiner Eindruck vom ersten Kirchenkaffee seit fast 1 ½ Jahren:

Jetzt am Sonntag laden wir Euch sehr herzlich ein zu unserem musikalischen Gottesdienst, wie immer um 10 Uhr. Hanna Schmal, Till Eckardt, Anne und Christian Daxer und Jörg Backeberg singen bzw. spielen für uns „Herr, auf dich traue ich“ von Buxtehude und zwei Sätze aus der „Golden Sonata“ von Purcell. Herzliche Einladung dazu! Für die Kinder ist wieder parallel „Kleine Kirche“ im Gemeindehaus. Und wir hoffen natürlich auf gutes Wetter für eine Tasse Kaffee auf dem Kirchplatz…

Der neue Konfijahrgang trifft sich am Sonntag zum ersten Mal zum gemeinsamen Gottesdienst und anschließenden Konfitag. Wir wünschen den Jugendlichen einen guten Start in ihre Konfizeit!

Am Sonntag, dem 18.7., wird dann der Konfijahrgang 20/21 konfirmiert. So, wie es aussieht, wird das Wetter gut und wir können die Konfirmation wirklich um 10:30 Uhr auf der Schneckenmatt mit einem großen Open-Air-Gottesdienst feiern. Wir freuen uns sehr darauf! Es ist genug Platz, so dass auch die Gemeinde sehr herzlich zu dem Gottesdienst eingeladen ist.

Am 25.7. ist dann Familiengottesdienst. Wir feiern wieder zwei Gottesdienste: Um 10 Uhr und um 11 Uhr. Im zweiten Gottesdienst werden die neuen Konfirmand:innen vorgestellt. Herzliche Einladung zu den Gottesdiensten! Sie stehen unter dem Thema: „Gott, dein guter Segen!“.

Der Rest wie immer:

Wer Hilfe braucht, ein Gespräch möchte, Fragen hat… der kann sich einfach bei uns melden! Entweder per Mail (gengenbach@kbz.ekiba.de) oder per Telefon (07803-4236).

Wer noch jemanden kennt, der den Newsletter gerne erhalten möchte, meldet sich bitte bei mir. Wer den Newsletter nicht erhalten möchte, meldet sich bitte auch einfach bei mir und wird selbstverständlich sofort aus dem Verteiler gestrichen.

Und wer noch einen Beitrag, eine Information…, der/die für uns alle wichtig ist, kann mir das gerne schicken. Ich veröffentliche es dann in der nächsten Ausgabe.

Bleibt behütet!

Eure

Deborah Martiny

Newsletter 18/21

Liebe Gemeindeglieder, liebe Mitarbeitende,

endlich sind die Lockerungen da und sie gelten zum Teil auch im kirchlichen Bereich! Das Wichtigste ganz kurz:

Unsere Gruppen und Kreise dürfen ihre Arbeit wieder aufnehmen, allerdings gilt in geschlossenen Räumen (wie auch im staatlichen Bereich): Nur getestet, geimpft oder genesen. Das entfällt draußen – wer also bei dem Wetter sowieso Lust auf ein Treffen im Freien hat, hat da keine zusätzliche Arbeit… Ich habe alle Gruppenleiter angeschrieben und wir werden schauen, welche Gruppen sich schon vor den Sommerferien wieder treffen können.

Der Konfiunterricht hat am Mittwoch schon gestartet, das erste Mal seit über einem halben Jahr durften sich unsere Konfirmand:innen treffen. Das hat alle sehr gefreut!

Auch die Scouts und die Gekos machen fleißig Pläne bzw. haben sich schon wieder getroffen. Wir freuen uns mit den Kindern und Jugendlichen!

Die neuen Regeln erleichtern auch die Konfirmation, die wir am 18. Juli feiern wollen. Wir schmieden mit dem KGR schon viele Pläne und hoffen sehr auf gutes Wetter. Dann würden wir nämlich um 10:30 Uhr auf der Schneckenmatt einen großen Open-Air-Konfirmationsgottesdienst feiern. Drückt uns (und vor allem dem Konfis) doch bitte die Daumen! Wenn es regnet, weichen wir mit vermutlich 3 kleinen Gottesdiensten in die Kirche aus.

Für mich persönlich die beste Nachricht ist: Wir dürfen in unseren Gottesdiensten wieder singen! Ja, mit Maske und Abstand und nicht zu viel/lang – aber es tut unglaublich gut, überhaupt mal wieder mit Euch zu singen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die vielen Musiker, die uns die lange Durststrecke ohne Gemeindegesang so toll gestaltet haben: Anne Sepp, Peter Bissert, Jörg Backeberg, Justin Hermsdorf, Franziska Höhner, Hanna Schmal, Anne und Christian Daxer, Anke Esch und die Flöten, Joachim Frede, Posaunenchor Offenburg… ich hoffe, ich habe niemanden vergessen!

Eine andere wichtige Neuigkeit ist, dass Moritz ab September einen Lehrvikar ausbilden darf. Das Lehrvikariat entspricht dem Referendariat in der Schule, es sind also 2 Jahre, in denen nach dem theoretischen Studium die Praxis eingeübt wird. Wir freuen uns sehr auf Benedikt Mangold und seine Familie – mehr über ihn könnt ihr dann im nächsten Gemeindebrief lesen. Die Familie sucht noch eine Wohnung. Wer weiß von einer 3-4 Zimmer-Wohnung in Gengenbach, Berghaupten oder Ohlsbach? Bitte meldet Euch bei uns!

Was lange währt, wird endlich gut: Am Mittwoch beginnen die Bauarbeiten für unsere neue Heizung in Kirche/HMG. Unser Ziel ist ja, das Gebäude CO2-neutral heizen zu können. Nach vielem Hin und Her geht es endlich los. Wir sind gespannt.

Und dann natürlich noch die üblichen Einladungen:

Heute Abend ist um 19 Uhr Männergottesdienst Tankstopp in der Kirche – natürlich auch wieder mit Gesang! Herzliche Einladung an alle Männer.

Am Sonntag ist wie immer um 10 Uhr Gottesdienst und Kleine Kirche. Nach dem Gottesdienst findet ein Taufbewerber-Treffen statt. In den letzten Wochen haben einige geflüchtete Familien den Gottesdienst besucht und Kontakt zu uns aufgenommen, weil sie Taufunterricht nehmen wollen. Wir freuen uns darüber und möchten ihnen natürlich gerne einen Weg zur Taufe ermöglichen.

Ich werde ab nächstem Mittwoch für 3 Wochen nicht im Dienst sein. Von daher kommt der nächste Newsletter erst am 9. Juli. Wer zwischendurch Fragen oder Anmerkungen hat, wendet sich bitte an Pfarramt.


Der Rest wie immer:

Wer Hilfe braucht, ein Gespräch möchte, Fragen hat… der kann sich einfach bei uns melden! Entweder per Mail (gengenbach@kbz.ekiba.de) oder per Telefon (07803-4236).

Wer noch jemanden kennt, der den Newsletter gerne erhalten möchte, meldet sich bitte bei mir. Wer den Newsletter nicht erhalten möchte, meldet sich bitte auch einfach bei mir und wird selbstverständlich sofort aus dem Verteiler gestrichen.

Und wer noch einen Beitrag, eine Information…, der/die für uns alle wichtig ist, kann mir das gerne schicken. Ich veröffentliche es dann in der nächsten Ausgabe.


Bleibt behütet!

Eure

Deborah Martiny

Newsletter 17/21

Liebe Gemeindeglieder, liebe Mitarbeitende,

erste Lockerungen kommen auch für uns als Gemeinde in Sicht! Das sind wirklich schöne Aussichten. Wenn sich alles weiterentwickelt wie zurzeit, werden wir hoffentlich nach den Pfingstferien wieder mit dem Konfi-Unterricht starten können. Auch die Scout-Jungschar plant einen Neustart. Wie genau das dann aussieht und welche Regeln gelten, wird sich kurzfristig zeigen. Wer dazu Fragen hat, der kann uns gerne anrufen. Wir freuen uns, wenn wieder mehr richtige Treffen möglich sind!

Jetzt am Sonntag ist Gottesdienst zu Pfingsten, wie immer um 10 Uhr. Im Gottesdienst feiern wir miteinander Abendmahl. Auch Kleine Kirche für die Kinder findet statt. Wenn das Wetter es zulässt, werden wir unser Schlusslied wieder draußen auf dem Kirchplatz miteinander singen. Herzliche Einladung an alle!

Am Pfingstmontag, dem24. Mai, feiern wir um 10:00 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche St. Marien zum Thema „Ich brauche Segen.“ Auch dazu herzliche Einladung!

Aufgrund der Lockerungen ist auch die Höchstteilnehmerzahl bei Beerdigungen auf 100 hochgesetzt worden. Wer also heute um 16 Uhr noch zur Beerdigung von Peter Schäfer kommen möchte, kann das gerne auch spontan tun.

Moritz und ich haben ab Dienstag zwei Wochen Urlaub. Das heißt, der nächste Newsletter kommt dann erst am 11. Juni. Der Gottesdienst am 30.6. wird von Dekan i.R. Dietmar Gasse gehalten, der Gottesdienst am 6.6. von Prädikant Hartmann. Herzliche Einladung dazu! Für dringenden seelsorgerliche Fälle ist die Telefonnummer einer Vertretung auf dem AB des Pfarramtes zu erfragen.

Am 11.6. ist dann um 19 Uhr auch wieder Männergottesdienst Tankstopp.

Der Rest wie immer:

Wer Hilfe braucht, ein Gespräch möchte, Fragen hat… der kann sich einfach bei uns melden! Entweder per Mail (gengenbach@kbz.ekiba.de) oder per Telefon (07803-4236).

Wer noch jemanden kennt, der den Newsletter gerne erhalten möchte, meldet sich bitte bei mir. Wer den Newsletter nicht erhalten möchte, meldet sich bitte auch einfach bei mir und wird selbstverständlich sofort aus dem Verteiler gestrichen.

Und wer noch einen Beitrag, eine Information…, der/die für uns alle wichtig ist, kann mir das gerne schicken. Ich veröffentliche es dann in der nächsten Ausgabe.

Bleibt behütet!

Eure

Deborah Martiny

Newsletter 16/21

Liebe Gemeindeglieder, liebe Mitarbeitende,

gestern zu Himmelfahrt haben wir einen schönen Gottesdienst gefeiert. Er konnte zwar wegen des Wetters nicht auf der Schneckenmatt stattfinden – aber wir haben das Beste daraus gemacht! Da wir die offizielle Erlaubnis des Ordnungsamtes hatten, draußen gemeinsam zu singen, sind wir einfach zum letzten Lied vor die Tür gegangen und haben dort kurz miteinander gesungen. Das war sehr schön!

Jetzt am Sonntag ist dann wie immer um 10 Uhr Gottesdienst und parallel dazu für die Kinder Kleine Kirche. Herzliche Einladung auch dazu!

Alle Familien des Konfijahrgangs 21/22, die noch Fragen zur Anmeldung oder zum Ablauf haben, sind sehr herzlich eingeladen, zum Gottesdienst zu kommen und danach mit Moritz alles zu klären.

Am 23. Mai feiern wir dann um 10 Uhr unseren Gottesdienst zu Pfingsten, wir werden an dem Tag dann auch miteinander das Heilige Abendmahl feiern. Für die Kinder ist natürlich wieder Kleine Kirche.

Und am 24. Mai feiern wir um 10:00 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche St. Marien zum Thema „Ich brauche Segen.“ Auch dazu herzliche Einladung!

Eine besondere Info noch für alle, die der Gemeinde schon etwas länger verbunden sind: Ihr erinnert Euch sicher an Peter Schäfer, der jahrelang an so gut wie allen unseren Gottesdiensten teilgenommen hat. Er ist vor kurzem gestorben und wird am Freitag, dem 21. Mai um 16 Uhr hier in Gengenbach beerdigt. Er hat nur noch wenig Familie. Wer also aus der Gemeinde heraus an der Beerdigung teilnehmen möchte, meldet sich bitte telefonisch oder per Mail bei uns auf dem Pfarramt an. Wir würden uns freuen, wenn wir als Gemeinde ihm einen würdigen Abschied bereiten können.

Der Rest wie immer:

Wer Hilfe braucht, ein Gespräch möchte, Fragen hat… der kann sich einfach bei uns melden! Entweder per Mail (gengenbach@kbz.ekiba.de) oder per Telefon (07803-4236).

Wer noch jemanden kennt, der den Newsletter gerne erhalten möchte, meldet sich bitte bei mir. Wer den Newsletter nicht erhalten möchte, meldet sich bitte auch einfach bei mir und wird selbstverständlich sofort aus dem Verteiler gestrichen.

Und wer noch einen Beitrag, eine Information…, der/die für uns alle wichtig ist, kann mir das gerne schicken. Ich veröffentliche es dann in der nächsten Ausgabe.

Bleibt behütet!

Eure

Deborah Martiny

Newsletter 15/21

Liebe Gemeindeglieder, liebe Mitarbeitende,

jetzt scheint eine Rückkehr zu etwas mehr Normalität doch langsam möglich zu werden.. das ist gut und dringend nötig! Für uns als Gemeinde sind bisher keine großen Änderungen in Aussicht gestellt, mal schauen, was noch passiert. Wir versuchen weiter, miteinander in Kontakt zu bleiben und uns gegenseitig zu unterstützen, sei es im Gottesdienst, im Gebet, digital oder per Telefon. Bitte helft uns dabei.

Am vergangenen Sonntag hatten wir einen schönen Konfi-Gottesdienst mit beeindruckenden Bildern der Konfis und toller Musik. Danke dafür an alle Beteiligten!

Heute Abend sind alle Männer um 19 Uhr sehr herzlich eingeladen zum Männergottesdienst „Tankstopp“ in die Kirche!

Am Sonntag ist dann wie immer um 10 Uhr Gottesdienst und parallel dazu für die Kinder Kleine Kirche. Herzliche Einladung auch dazu!

Und am Donnerstag ist Himmelfahrt! Bei gutem Wetter (drückt uns bitte alle fleißig die Daumen!) feiern wir unseren Gottesdienst in der Parkanlage Schneckenmatt, bei schlechtem Wetter weichen wir in die Kirche aus. Wir werden das recht kurzfristig entscheiden, also schaut bitte Donnerstag früh noch kurz auf die Homepage, wenn ihr unsicher seid. Der Gottesdienst beginnt eine halbe Stunde später als sonst bei uns üblich, nämlich um 10:30 Uhr. Wenn wir in der Schneckenmatt sind, bringt Euch bitte eine Sitzgelegenheit mit (oder ihr müsst stehen – der Gottesdienst geht ja nur eine gute halbe Stunde) und bei Sonnenschein ggf. auch einen Sonnenschutz. Wir werden auf der mittleren großen Wiese feiern, da ist wenig Schatten. Und wie immer gilt: Meldet Euch möglichst über die Homepage oder telefonisch an, danke!

Dieses Jahr läuft die Anmeldung des neuen Konfirmandenjahrgangs per Brief, wir haben alle Familien angeschrieben, die wir im System haben. Wer noch jemanden kennt, der keinen Brief gekriegt hat, spricht denjenigen bitte an: Er/Sie soll einfach bei uns anrufen! Alle, die noch Fragen haben oder unsicher sind, ob eine Konfirmation sinnvoll/möglich ist, kommen am 16. Mai in den Gottesdienst und können danach dann mit Moritz sprechen und alles klären.

Und noch eine Info der Landeskirche:

Schick uns Dein Lied!“ – Aktion zum neuen evangelischen Gesangbuch

Ziel der Aktion ist es, Menschen zu motivieren, die Lieder zu nennen, die sie am liebsten im Gottesdienst singen und die sie im neuen Gesangbuch, das bis 2030 erscheinen soll, stehen sehen möchten. Bis zum 3. August 2021 ist es möglich, die persönliche TOP 5 auf der Website www.ekd.de/top5 einzutragen, auf dieser finden Sie auch weitere Informationen und umfangreiches Werbematerial. Ansprechpartner ist die EKD (Tel. 0800 5040602; Mail: info@ekd.de

Der Rest wie immer:

Wer Hilfe braucht, ein Gespräch möchte, Fragen hat… der kann sich einfach bei uns melden! Entweder per Mail (gengenbach@kbz.ekiba.de) oder per Telefon (07803-4236).

Wer noch jemanden kennt, der den Newsletter gerne erhalten möchte, meldet sich bitte bei mir. Wer den Newsletter nicht erhalten möchte, meldet sich bitte auch einfach bei mir und wird selbstverständlich sofort aus dem Verteiler gestrichen.

Und wer noch einen Beitrag, eine Information…, der/die für uns alle wichtig ist, kann mir das gerne schicken. Ich veröffentliche es dann in der nächsten Ausgabe.

Bleibt behütet!

Eure

Deborah Martiny

Newsletter 14/21

Liebe Gemeindeglieder, liebe Mitarbeitende,

Ostern ist noch keine zwei Wochen her, aber der Alltag hat zumindest mich schon wieder voll im Griff. Es bleibt spannend, wie es weitergeht – für uns Familien ja vor allem im Bereich Schule…

Aber heute möchte ich vor allem erstmal „Danke“ sagen – Danke an alle, die dazu beigetragen haben, dass unsere Kar- und Ostergottesdienste stattfinden konnten:

Danke an die Konfis für die tollen Beiträge zum Palmsonntag!

Danke an alle Musiker in den vielen Gottesdiensten: Jörg Backeberg, Anne und Christian Daxer, Peter Bissert, Anne Sepp, Anke Esch, Franziska Höhner und den Posaunenchor Offenburg!

Danke an alle Mitarbeitenden für Ordnungsdienst, Aufbau- und Abbauarbeiten und eure vielen kleinen aber wichtigen Handgriffe!

Danke an Ehepaar Gehrmann für die zusätzlichen Dienste – und ganz besonders auch für den Blumenkübel vor der Tür und die Pflanzkästen am Ostersonntag!

Danke an alle Lektoren für´s Texte schreiben und lesen!

Danke an alle Gemeindebriefausträger für´s Verteilen der Osterkarten!

Danke an die Mitarbeitenden beim Kinderkreuzweg und in der Kleinen Kirche!

Danke an Herrn Heilmann für´s Pflegen der Homepage, ohne die unsere digitalen Angebote nicht möglich wären!

Danke an Ehepaar Fischer für´s Bringen der Osterkerze!

Danke an die katholische Schwesterngemeinde für die guten Absprachen, die gemeinsamen Projekte und die neue Osterkerze!

Danke an die Stadt Gengenbach für die unkomplizierten Absprachen und die vertrauensvolle Zusammenarbeit!

Und von ganzem Herzen Danke an den Kirchengemeinderat – ohne Euer Verantwortungsbewusstsein und Eure Mithilfe wäre das alles nicht möglich gewesen!

Es waren tolle, abwechslungsreiche Gottesdienste! Hier ein Eindruck aus der Andacht am Osterfeuer:

Wir haben im KGR schon eine ausgiebige Feedbackrunde gemacht, vor allem mit Blick darauf, was wir für die nächsten Jahre mitnehmen aus dieser Fasten- und Osterzeit. Wer dazu noch Anregungen hat, meldet sich bitte bei uns!

Jetzt noch die Infos für die kommenden Wochen:

Am Sonntag ist wie gewohnt Gottesdienst um 10 Uhr. Für die Kinder ist zeitgleich Kleine Kirche im Großen Saal – es geht mit der nächsten Geschichte aus Eurer schönen Kinderbibel weiter!

Ihr habt es vielleicht mitbekommen: Unser Bundespräsident hat für Sonntag dazu aufgerufen, der Corona-Toten zu gedenken. In Absprache mit der Stadt Gengenbach werden wir und die katholische Kirche um 12 Uhr mittags die Glocken unserer Kirchen läuten lassen. Wir läuten die Totenglocke. Die vier Bischöfe in Baden-Württemberg schreiben dazu in ihrer Presseerklärung:

Am Sonntag gedenken Christinnen und Christen vieler Kirchen und Konfessionen in einem ökumenischen Gottesdienst in Berlin der Menschen, die am Corona-Virus verstorben sind.

Wir bitten unsere Gemeinden und alle Christinnen und Christen, dieses Gedenken in den Gottesdiensten, in Fürbitten und in ihren persönlichen Gebeten aufzunehmen.

Fast 3 Millionen weltweit, fast 80.000 in Deutschland und fast 9000 sind es in Baden-Württemberg. Wir trauern um die Verstorbenen und befehlen sie in Gottes Hand.

Unsere Fürbitte gilt den Angehörigen und allen, die um sie trauern.

Wir danken allen Menschen, die in Kliniken und Pflegeeinrichtungen in den vergangenen 13 Monaten um Leben und Gesundheit der Erkrankten gerungen haben, oft über die Grenzen der Belastbarkeit hinaus; möge Gott ihre Arbeit segnen.

Wir beten für alle, die emotional und seelisch unter den Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie leiden und für alle, die Angst um ihre wirtschaftliche Existenz haben;

Gott geht mit uns, auch wenn wir durch ein finsteres Tal ziehen.

Ihre vier Bischöfe in Baden-Württemberg

Am kommenden Freitag, dem 23. April, ist um 19 Uhr Männergottesdienst Tankstopp in der Kirche. Herzliche Einladung an alle Männer dazu!

Und denkt dran: Wer Hilfe braucht, ein Gespräch möchte, Fragen hat… der kann sich einfach bei uns melden! Entweder per Mail (gengenbach@kbz.ekiba.de) oder per Telefon (07803-4236).

Wer noch jemanden kennt, der den Newsletter gerne erhalten möchte, meldet sich bitte bei mir. Wer den Newsletter nicht erhalten möchte, meldet sich bitte auch einfach bei mir und wird selbstverständlich sofort aus dem Verteiler gestrichen.

Und wer noch einen Beitrag, eine Information…, der/die für uns alle wichtig ist, kann mir das gerne schicken. Ich veröffentliche es dann in der nächsten Ausgabe.


Bleibt behütet!

Eure

Deborah Martiny

Newsletter 12/21

Liebe Gemeindeglieder, liebe Mitarbeitende,

diese Woche kommt der Newsletter schon Donnerstag, es beginnen ja heute mit dem Gründonnerstag die wichtigsten Tage unseres Glaubens.

Viel Neues gibt es nicht – die Vorbereitungen für unsere Gottesdienste laufen auf Hochtouren. Hier nochmal die Übersicht. Meldet Euch bitte so bald wie möglich an, das erleichtert uns die Planung:

Gründonnerstag, 19 Uhr, Abendmahlsandacht in der Kirche. Mit Traubensaft und Fladenbrot in Tischabendmahlsatmosphäre.

Karfreitag: 10 Uhr Abendmahlsgottesdienst in der Kirche, 15 Uhr Andacht zur Sterbestunde auf dem Friedhof (Treffpunkt am Kreuz)

Karsamstag: Um 22 Uhr Andacht am Osterfeuer auf dem Kirchplatz mit Verbrennen der Klagemauer-Zettel.

Ostersonntag: Um 6 Uhr Auferstehungsfeier auf dem Friedhof (mit der Minimalbesetzung des Posaunenchores), 10 Uhr Predigtgottesdienst in der Kirche.

Ostermontag: 10 Uhr Gottesdienst mit Taufgedächtnis (mit Prädikantin Indre Meiler-Taubmann).

Alle Andachten und Gottesdienste sind so geplant und vorbereitet, dass die zur Zeit geltenden Corona-Regeln eingehalten werden können. Ihr kennt ja unsere Schutzkonzepte. Wenn wir gemeinsam auf die Einhaltung der Regeln achten, kann sich jeder bei uns sicher fühlen – danke für Eure Hilfe!

Bitte meldet Eure Kinder für den Indoor-Kinderkreuzweg (Karfreitag, 10 Uhr) an. Den extra Button dafür findet ihr auf unserer Homepage. Danke!

Die Predigten und Besinnungen aus den Gottesdiensten sprechen wir wie immer ein und stellen sie auf die Homepage zu anhören und/oder lesen. Wer die Texte lieber ausgedruckt zugeschickt haben möchte, meldet sich bitte bei uns!

Wer Fragen hat oder sich bei irgendetwas unsicher ist, ruft uns bitte einfach an!

Denkt doch auch an unsere Langzeitangebote: ökumenischer Kinderkreuzweg, Klagemauer und Glockenläuten.

Am 11. April ist dann ganz normal um 10 Uhr Gottesdienst.

Euch allen gesegnete Kartage und ein wunderschönes Osterfest!

Eure

Deborah Martiny

Newsletter 11/21

Liebe Gemeindeglieder, liebe Mitarbeitende,

es geht in großen Schritten auf Ostern zu…

Morgen ist Palmsonntag und damit der Beginn der Karwoche. Wir feiern ihn um 10 Uhr mit einem Gottesdienst, den unsere Konfirmand*innen mit vorbereitet haben. Herzliche Einladung an Euch alle dazu!

Für die Kinder ist parallel Kleine Kirche im HMG – auch dazu herzliche Einladung!

Nach vielen Überlegungen, Absprachen, Diskussionen usw. in den letzten Tagen haben wir gestern im dem Kirchengemeinderat entschieden, dass wir unsere Gottesdienstangebote in der Karwoche und über Ostern wie geplant aufrecht erhalten. Wir haben so viele Angebote geplant, dass jeder einen guten und sicheren Platz für sich finden kann – drinnen oder auch draußen:

Gründonnerstag, 19 Uhr, Abendmahlsandacht in der Kirche.

Karfreitag: 10 Uhr Abendmahlsgottesdienst in der Kirche, 15 Uhr Andacht zur Sterbestunde auf dem Friedhof.

Karsamstag: Um 22 Uhr Andacht am Osterfeuer auf dem Kirchplatz.

Ostersonntag: Um 6 Uhr Auferstehungsfeier auf dem Friedhof, 10 Uhr Predigtgottesdienst in der Kirche.

Ostermontag: 10 Uhr Gottesdienst mit Taufgedächtnis (mit Prädikantin Indre Meiler-Taubmann).

Bitte meldet Euch frühzeitig und verbindlich zu den Gottesdiensten an! Das ist bei den aktuell schnell steigenden Infektionszahlen sehr wichtig für uns. Auch die Einhaltung der üblichen Corona-Regeln (bei Symptomen oder Kontakt zu Infizierten zuhause bleiben, Abstand, Maske…) sind grade wichtiger denn je. Das wisst ihr ja und es funktioniert ja auch gut – danke für Eure Hilfe!

Für die Kinder bieten wir am Karfreitag um 10 Uhr eine Kinderkreuzweg an – allerdings im HMG. Draußen als Gruppe rumlaufen ist zur Zeit einfach nicht verantwortbar. Annette und Brigitte bereiten grade ein schönes Programm für Euch vor – herzliche Einladung! Für den Kinderkreuzweg bitten wir um eine Anmeldung der Kinder, den extra Button dazu findet ihr auf der Homepage. Danke!

Am Ostersonntag um 10 Uhr und am Ostermontag ist parallel zum Gottesdienst Kleine Kirche. Auch dazu herzliche Einladung an alle Kinder! Anmelden könnt Ihr Eure Kinder über den normalen Gottesdienst-Anmelde-Button auf der Homepage.

Wir werden auch wieder Impulse, Predigten, etc. auf unserer Homepage bereit stellen für alle, die lieber zuhause bleiben.

Alle diese Pläne stehen natürlich unter dem Vorbehalt, dass sich sie Regeln nicht nochmal ändern bzw. die Zahlen nicht noch durch die Decke gehen… Bitte informiert Euch immer mal über die Homepage und schaut in die Zeitung! Wenn nötig schreibe ich auch nochmal einen kurzen Newsletter.

Wer Fragen hat oder sich bei irgendetwas unsicher ist, ruft uns bitte einfach an!

Der ökumenische Kinderkreuzweg ist ab morgen begehbar. Auch hier gelten natürlich die aktuellen Kontakt-Regeln, ist ja klar. Die Wege beginnen:

In Berghaupten an der Kirche St. Georg

In Gengenbach am Beginn des Kreuzweges zur St. Jakobuskapelle (Bergle) in der Oberdorfstraße

In Ohlsbach bei der Weinbergschule

In Ortenberg an der Kirche St. Bartholomäus

Nehmt Euch ein kleines Vesper mit und dann: Viel Spaß!

Unsere „Langzeitangebote“ laufen natürlich auch weiter:

In der Kirche steht noch die Klagemauer. Dort könnt Ihr Eure Sorgen, Bitten und Wünsche auf einen Zettel schreiben und in die Mauerritzen stecken. Die Zettel werden dann (natürlich ungeöffnet!) am Karsamstag ins Osterfeuer geworfen.

Und bis Ostermontag läuten auch weiter die Glocken jeden Abend um 19 Uhr und rufen uns zum Gebet.

Der Rest wie immer:

Auf der Seite www.ekiba.de/kirchebegleitet gibt es weiterhin für jeden Sonn- und Feiertag den Link zu einem online-Gottesdienst.

Wer noch jemanden kennt, der den Newsletter gerne erhalten möchte, meldet sich bitte bei mir. Wer den Newsletter nicht erhalten möchte, meldet sich bitte auch einfach bei mir und wird selbstverständlich sofort aus dem Verteiler gestrichen.

Und wer noch einen Beitrag, eine Information…, der/die für uns alle wichtig ist, kann mir das gerne schicken. Ich veröffentliche es dann in der nächsten Ausgabe.

Meldet Euch, wenn wir etwas für Euch tun können und vor allem:

Haltet durch und bleibt behütet!

Eure

Deborah Martiny

Newsletter 10/21

Liebe Gemeindeglieder, liebe Mitarbeitende,

die Infektionszahlen steigen und keiner weiß, wie es weitergeht… ich finde die Situation immer ermüdender. Es wäre schon schön, man könnte jedenfalls ein wenig planen und vorausdenken! Aber es lässt sich ja nicht ändern. Noch gibt es keine neuen Bestimmungen von der Landeskirche, hoffen wir, dass es so bleibt und wir die Karwoche und Ostern gut miteinander feiern können. Wir haben schon viele schöne Ideen angedacht, mehr dazu unten.

Aber zuerst die aktuellen Termine:

Heute ist um 19 Uhr Männergottesdienst Tankstopp im Gemeindehaus. Herzliche Einladung an alle Männer dazu!

Am Sonntag (21.3.) feiern wir dann zwei kurze Familiengottesdienste zum Thema „Ich war´s! Und jetzt?“ Der erste Gottesdienst ist um 10 Uhr, der zweite um 11 Uhr. So ist für alle genug Platz. Herzliche Einladung an Groß und Klein! Der Verkauf von fair gehandelten Waren muss leider ausfallen – der Einzelhandel muss ja auch wieder zumachen. Wer möchte, kann sich aber Ostersüßigkeiten und andere Waren direkt bei Frau Uhl abholen.

Am kommenden Sonntag, dem 28.3., ist dann ein besonderer Gottesdienst für unsere Konfirmand*innen. Sie dürfen sich immer noch nicht zum Unterricht treffen, deshalb sollen sie auf diesem Weg ein wenig Wertschätzung und Gemeinschaft erleben. Herzliche Einladung auch an alle Gemeindeglieder zu dem Gottesdienst!

Wer mal in die Kirche reinschaut, der sieht, dass wir eine Klagemauer aufgebaut haben. Dort könnt Ihr Eure Sorgen, Bitten und Wünsche auf einen Zettel schreiben und in die Mauerritzen stecken. Die Zettel werden dann (natürlich ungeöffnet!) am Karsamstag ins Osterfeuer geworfen als Zeichen dafür, dass Gottes Licht in Jesus Christus unsere Dunkelheiten vertreibt. Die Kirche ist dazu immer tagsüber offen. Ein großes Dankeschön an Peter Bissert und seine Schüler vom CJD, die uns die Mauer aufgebaut haben.

Bis Ostermontag läuten auch weiter die Glocken jeden Abend um 19 Uhr und rufen uns zum Gebet.

In ökumenischer Zusammenarbeit gibt es dieses Jahr einen Kinderkreuzweg, den jede Familie für sich gehen kann. An kleinen Stationen gibt es jeweils einen Teil der Passionsgeschichte zu lesen, ein Bild und eine kurze Aktion. Die Wegstrecken und mehr Infos dazu gibt es auf den Homepages der Gemeinden. Es wird in jeder Ortschaft (Gengenbach, Berghaupten, Ohlsbach, Ortenberg) einen eigenen Weg geben. Begehbar sind die Wege von Palmsonntag bis Ostern.

Zu den Gottesdiensten in der Karwoche und zu Ostern habe ich letzte Woche schon einiges geschrieben, hier die ganz kurze Übersicht:

Gründonnerstag, 19 Uhr, Abendmahlsandacht in der Kirche (mit Traubensaft und Fladenbrot).

Karfreitag: 10 Uhr Abendmahlsgottesdienst in der Kirche, 15 Uhr Andacht zur Sterbestunde auf dem Friedhof. Für die Kinder ist um 10 Uhr eine Art Kinderkreuzweg – allerdings werden wir wohl nicht wirklich miteinander draußen unterwegs sein können. Wir sagen Euch dazu noch Bescheid.

Karsamstag: Um 22 Uhr feiern wir eine Andacht am Osterfeuer auf dem Kirchplatz.

Ostersonntag: Um 6 Uhr ist Auferstehungsfeier auf dem Friedhof und um 10 Uhr Predigtgottesdienst in der Kirche. Um 10 Uhr ist auch Kleine Kirche im HMG.

Ostermontag: 10 Uhr Gottesdienst mit Taufgedächtnis (mit Prädikantin Indre Meiler-Taubmann), gleichzeitig Kleine Kirche im HMG.

Für den Ostersonntag haben sich schon helfende Hände gefunden: Danke! Für Gründonnerstag und vor allem für die Andacht auf dem Friedhof am Karfreitag brauchen wir noch Hilfe. Wer kann helfen? Bitte meldet Euch!

Es gibt wieder (wie schon Weihnachten) einen Flyer, der alle evangelischen und alle katholischen Gottesdienste in Gengenbach, Berghaupten, Ohlsbach und Ortenberg auflistet. Er liegt in der Kirche aus. Nehmt Euch einen mit und schaut Euch an, was Euch anspricht – es sind so viele Gottesdienste, Andachten und andere Angebote, dass sicher jeder etwas findet.

In ökumenischer Zusammenarbeit mit unserer katholischen Schwestergemeinde hier noch ein paar Einladungen:

Weiterhin herzliche Einladung zu den Matutin – Morgenlobgottesdiensten. Sie finden von Aschermittwoch bis zur Karwoche immer Mittwoch um 6:30 Uhr im Chorraum der Stadtkirche St. Marien statt. In diesem Jahr geht es um das, was in der katholischen Tradition die “sieben Schmerzen Marias” genannt wird, also um Ereignisse aus dem Leben Marias.

Gottes-Dienst im Jahreskreis: Mit dem Palmsonntag beginnt die dichteste und spannendste Zeit des Kirchenjahres. Trauen Sie sich mal mit einem anderen Blick in diese Tage zu gehen. Den möchten wir Ihnen beim Gottes-Dienst am 26.03.2021 um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Georg öffnen. Herzliche Einladung.

Mehr Infos zu den Angeboten der katholischen Kirche findet Ihr auch auf der Homepage der Seelsorgeeinheit: www.kath-vorderes-kinzigtal.de

Auf unserer Homepage findet ihr auch wieder alle Infos, was grade aktuell dran ist.

Und es gilt weiterhin: Wenn Ihr Ideen oder Anregungen habt, was wir als Gemeinde für Euch und die Menschen der Gemeinde tun können, dann meldet Euch doch bitte! Ihr erreicht uns telefonisch (fast) immer unter der Pfarramtsnummer: 07803-4236 oder per Email.

Der Rest wie immer:

Auf der Seite www.ekiba.de/kirchebegleitet gibt es weiterhin für jeden Sonn- und Feiertag den Link zu einem online-Gottesdienst.

Wer noch jemanden kennt, der den Newsletter gerne erhalten möchte, meldet sich bitte bei mir. Wer den Newsletter nicht erhalten möchte, meldet sich bitte auch einfach bei mir und wird selbstverständlich sofort aus dem Verteiler gestrichen.

Und wer noch einen Beitrag, eine Information…, der/die für uns alle wichtig ist, kann mir das gerne schicken. Ich veröffentliche es dann in der nächsten Ausgabe.

Meldet Euch, wenn wir etwas für Euch tun können und vor allem:

Haltet durch und bleibt behütet!

Eure

Deborah Martiny